Die intelligente Abfall- und Recyclinglösung

Effizientes Recycling

Ein wirklich umweltverträgliches Programm

Das Implementieren von effizienten und zukunftsfähigen Recyclingprogrammen für den öffentlichen Raum ist wesentlich komplizierter als das Aufstellen von einigen Recyclingbehältern. Das Bereitstellen einer Infrastruktur zum Überwachen und Bedienen dieser Standorte ist eine Herausforderung, deren Ausmaß die meisten Städten nicht gewachsen sind.

Um dieser Problematik zu begegnen, stellt Bigbelly eine intelligente Infrastruktur zur Unterstützung der fortlaufenden Aufgaben bereit, die es ermöglicht, Personal und Ressourcen für neue und erweiterte Recyclingprogramme freizustellen. Die Überwachung der jeweiligen Entsorgungsvolumen sowie der Tage bis zur vollständigen Befüllung und anderer Aktivitäten in CLEAN ermöglicht es Ihnen, bei Bedarf Änderungen vorzunehmen, um ein effizienteres öffentliches Recyclingprogramm zu schaffen. Der Platz an den Abfallstationen kann sinnvoll als Werbefläche für eine saubere Stadt genutzt werden, um die Bürger zu motivieren.

Die Philadelphia Recycling-Story

Die Philadelphia Bigbelly-Recycling-Story
2009 wurden von der Stadtverwaltung von Philadelphia 210 Recyclingkomponenten im Rahmen einer stadtübergreifenden Bigbelly-Lösung aufgestellt. Die Stadt erfasste die folgenden Daten, welche die Effizienz des neuen Recyclingprogramms für den öffentlichen Raum verdeutlichen.

  • Es wurden 210 Zweikomponentenstationen mit einzelner Fließbahn im gesamten Stadtgebiet aufgestellt.
  • Jede Recyclingkomponente erzeugte durchschnittlich 100 kg wiederverwertbare Rohstoffe pro Monat.
  • Pro Monat wurden über 23,5 Tonnen Material vom Restmüll abgesondert und wiederverwertet.
  • Die Stadt erhält 50 US-Dollar pro Tonne durch Recycling und spart außerdem 63 US-Dollar an Gebühren für die Restmülldeponie.
  • Die Stadt spart somit ungefähr 113 US-Dollar pro Tonne oder 2599 US-Dollar pro Monat.

Die Stadt hat das intelligente Abfall- und Recyclingsystem von Bigbelly zunächst aufgestellt, um die Betriebskosten zu verringern. Jetzt werden sogar zusätzliche finanzielle Vorteile durch die Einführung von Recycling im öffentlichen Raum erzielt.

Die Boston University erhöht dank Bigbelly ihr Recyclingvolumen

Abfallmenge geht gegen Null

Im Hafenviertel von Halifax wurde anhand einer Studie die Effizienz des Bigbelly-Systems bei der Trennung von organischen Stoffen und recyclingfähigem Material im Entsorgungsprozess gemessen. "Das Recyclingprogramm für den öffentlichen Raum beim Halifax Harbourwalk war sehr erfolgreich, und wir sind stolz darauf, an dieser progressiven grünen Initiative teilgenommen zu haben", so Colin MacLean, Präsident und CEO der Waterfront Development Corp.

Das Besuchererlebnis wurde verbessert und die Effizienz unseres Entsorgungsmanagements durch das Recyclingsystem erheblich gesteigert. Besonders bei Flaschencontainern betrug die Trennungsrate für das Recycling bereits nach drei Monaten 95 %. 

erläuterte John Zupo, Präsident von Nestlé Waters Canada. "Die kombinierte Trennungsrate für die Container- und Papierprozesse war auch beeindruckend, weil die Trennungsrate für alle Container und das erzeugte Papier 83 % betrug."

Zurück nach oben